„Ich mag die Planbarkeit, die Letzas Pflege mir bietet, so dass sich Beruf und Familie sehr gut vereinbaren lassen.“

Nicole Richter, Pflegefachkraft,
seit 2020 bei Letzas Pflege

„Ich mag die Planbarkeit, die Letzas Pflege mir bietet, so dass sich Beruf und Familie sehr gut vereinbaren lassen.“

Nicole Richter, Pflegefachkraft,
seit 2020 bei Letzas Pflege

Nicole Richter arbeitet seit 2020 bei uns  in im ambulanten Pflegedienst – hauptsächlich im Bereich Arendsee. Ihre Ausbildung hat sie in der stationären Pflege gemacht und hatte große Vorbehalte gegen den ambulanten Dienst. Nach zwei Jahren in der ambulanten Pflege kann sie sich nichts anderes mehr vorstellen.

Du bist auf der Suche nach einer Stelle im Pflegebereich? Schau auf jeden Fall mal in unsere aktuellen Stellenangebote!

Über Nicole Richter

Jahrgang 1987, verheiratet, zwei Kinder

 

Berufliches:

  • exam. Altenpflegerin
  • hat nach der Ausbildung in der stationären Pflege gearbeitet 
  • seit 2020 im ambulanten Dienst bei Letzas Pflege in Arendsee

Hallo Nicole, erzähl uns doch mal, wie du zu Letzas Pflege gekommen bist, und ob du schon immer in der häuslichen Pflege arbeiten wolltest?

Ich habe vorher in der stationären Pflege gearbeitet und ehrlich gesagt – ich hatte ziemliche Vorurteile gegenüber der häuslichen Pflege: Viele Teildienste, mit dem Familienleben kaum vereinbar, irgendwie immer auf Abruf. Aber dann hatte ich ein sehr positives Gespräch mit Conny Meyer, der Pflegedienstleiterin der häuslichen Krankenpflege, habe mich beworben und dann auch bei der häuslichen Krankenpflege angefangen. Und was ich sofort gemerkt habe: Die Patienten sind sehr dankbar und freuen sich auf unseren Besuch. Meine Arbeit und ich als Person werden von den Patienten geschätzt.

Was mag du an den Arbeitsbedingungen bei Letzas?

Ich habe geregelte Arbeitszeiten, mein Job ist super mit der Familie vereinbar. Teildienste kommen sehr selten vor und ich werde ausschließlich angerufen, wenn ich auch Rufbereitschaft habe – ich bin also nicht ständig auf Abruf. Ich kann sehr viel flexibler arbeiten, bei der Dienstplanung wird versucht, möglichst alle Wünsche einzubauen und – es gibt keine Nachtschichten mehr. Ich habe meine Entscheidung, in die ambulante Pflege zu wechseln, nie bereut und möchte auch nicht wieder in die stationäre Pflege zurück. 

{

Gerade für Mütter ist das ’ne schöne Sache!

Was gefällt dir besonders an Letzas Pflege?

An allererster Stelle: Der Job macht einfach Spaß. Wir haben ein tolles Arbeitsklima, alle sind sehr freundlich, ich wurde sofort super im neuen Team aufgenommen. Ich hatte einen wirklich guten ersten Eindruck, der sich bis heute gehalten hat. Der Dienstplan wird mit uns zusammen besprochen, ich konnte mir zum Beispiel aussuchen, ob ich lieber Früh- oder Spätdienste fahre. Ich mag die Planbarkeit, die Letzas Pflege mir bietet, so dass sich Beruf und Familie sehr gut vereinbaren lassen.

Gibt es etwas, was aus deiner Sicht verbessert werden kann?

Ich arbeite ja in Arendsee – und da würde ich mir manchmal schon einen engeren Kontakt zum Team in Salzwedel wünschen. Da hat sich schon viel getan, wir machen regelmäßig Videochats mit dem ganzen Team und auch Mitarbeiterevents für alle. Wir gehen zusammen essen, wir feiern zusammen. Ich hoffe, der Ausbau der Digitalisierung wird uns da noch enger zusammenbringen.

OFFENE STELLEN

In der häuslichen Krankenpflege

Zur Zeit haben wir keine offenen Stellen

Im Pflegeheim

Ambulant & stationär

Zur Zeit haben wir keine offenen Stellen

DEINE KARRIERE BEI UNS

Wir qualifizieren dich weiter

Von der/dem Pflegehelfer*in zur Pflegefachkraft oder von der Pflegefachkraft zur/zum Qualitätsbeauftragten oder Praxisanleiter*in – bei uns hast du viele Möglichkeiten, dich weiterzubilden und zu qualifizieren. Wir unterstützen dich dabei auf vielfältige Weise.

Qualifizierungsangebote ansehen »